Veränderungen schaffen Unsicherheit

In diesem Beitrag erfährst du:

  • Warum Veränderungen verunsichern.
  • Warum du nicht alles gleich auf einmal ändern musst – es reicht ein erster Schritt.

Auf einer Feier kam ich mit einer Frau ins Gespräch. Sie fragte, was ich denn so mache und ich erzählte ihr von meinem Coaching. Sie erzählte von ihrer Arbeit und das es ihr immer weniger Spaß machen würde.

Als ich fragte, was ihr denn mehr Spaß machen würde (typisch Coach), kam sie auf eins ihrer Hobbies zu sprechen und dass sich eine ihrer Bekannten gerade damit selbständig gemacht habe. Sie erzählte voller Begeisterung von der Veränderung ihrer Bekannten.

Natürlich fragte ich sie, ob sie sich denn auch so einen Weg für sich selbst vorstellen könnte. Die Reaktion war ein Stückchen typisch. Sie hätte ja im Moment keine Zeit darüber nachzudenken und auch gar keine Idee, was es denn für sie sein könnte. Und man könnte damit ja nicht seinen Lebensunterhalt verdienen und müsste ja auch an seine finanziellen Verpflichtungen und die Absicherung für die Rente denken.

Eine Veränderung kann verunsichern.

  • Eine Veränderung heißt, es kommt etwas Neues, Unbekanntes. Du begibst dich auf ein unbekanntes Gebiet. Du weißt nicht, was kommt oder ob es funktioniert. Das macht unsicher, manchmal auch Angst.
  • Du siehst alles zu absolut, zu groß. D. h. wenn du etwas veränderst, dann ändert sich alles in deinem Leben. Das willst du nicht.
  • Du denkst „ich kann das nicht“ oder für eine Änderung „ist es zu spät“. Durch deine bisherige Berufserfahrung hast du dich festgefahren. Etwas anderes ist nicht mehr denkbar.
  • Eine erste natürliche Reaktion ist oft Abwehr. Über eine Änderung nachzudenken, fühlt sich unangenehm an. Du gehst dieser Frage instinktiv aus dem Weg. Das Argument keine Zeit zu haben, ist oft in Wirklichkeit nur eine Form, es ein Stück von sich wegzuschieben.

Schon das darüber nachdenken, macht nervös. Also lässt du es lieber und bleibst lieber bei dem Altbewährten.

Manchmal scheint das Neue unrealistisch und weit entfernt. Als zu groß, zu schwierig und es gibt andere Verpflichtungen z. B. eine Verantwortung für eine Familie oder die Frage, wer dann die Miete zahlt.

Du musst nicht gleich alles ändern.

Wenn du eine Idee oder einen Traum hast, musst du nicht gleich morgen alles hinwerfen und neu anfangen. Das schaffen die wenigsten.

Es reicht im kleinen anzufangen. Die Fühler auszustrecken. Den Kontakt zu suchen zu Menschen, die schon ein bisschen weiter sind, im Internet zu recherchieren, etwas auzuprobieren. Vielleicht mal im Urlaub oder an einem Wochenende in das Neue hineinzuschnuppern.

Es gibt neue Optionen wie etwas stärker als Hobby zu betreiben oder zeitweise nebenher zu starten.

Ein Coach kann helfen.

  • Er unterstützt dich, wirklich frei ohne Einschränkungen zu denken und zu träumen.
  • Er zeigt Hindernisse auf wie z. B. Glaubenssätze und wie man sie beseitigen kann.
  • Auf der Suche nach ersten Schritten, hilft er, kreative Ideen zu finden.

 

In diesem Beitrag erfährst du:

  • Warum Veränderungen verunsichern.
  • Warum du nicht alles gleich auf einmal ändern musst – es reicht ein erster Schritt.

Kleiner Tipp:

Nutze eine ruhige Minute, wo du allein und ungestört bist, schließe die Augen und stelle dir einfach mal vor, wie es wäre wenn dein Traum Wirklichkeit werden würde. Im Traum ist alles erlaubt. Stelle dir vor, wie dann dein Tag verlaufen würde. Vielleicht fängst du an, innerlich zu lächeln.

Ein weiterer Schritt wäre – ähnlich wie bei einem Tagebuch -, den Tag im Traum aufzuschreiben. Du bist ganz frei in deinem Traum, alles ist möglich. Zeit und Geld spielt keine Rolle. Schreibe auf, wo du dich befindest, was du siehst, fühlst, riechst, … schmücke deinen Tag und Ort aus. Wenn die Beschreibung noch nicht ganz passt, fange von vorne an, bis du dich damit echt wohlfühlst.

Lese dazu meinen Beitrag:

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen