Du musst nur deine Berufung finden, dann kommt dein Lebensglück automatisch?

Ist das so einfach? Viele Menschen sind heute auf der Suche nach ihrer Berufung. Du kannst viel darüber nachlesen und viele Seminare besuchen. Gibt es nur die eine? Macht sie dich glücklich. Verbeisse dich nicht allein in dem Gedanken und vergesse dabei einfach „nur“ zu leben.

Dieser Beitrag ist einfach mal zum darüber nachdenken.

Mache es dir mit deiner Berufung nicht zu schwer und vergesse nicht dein Leben zu leben.

Was macht es uns so schwer, Entscheidungen zu treffen?

Bei einer meiner Recherchen im Internet traf ich auf einen Beitrag, der schlau hinterfragte, warum wir eigentlich nach unserer Berufung suchen. Ich weiß gar nicht mehr so genau, was in diesem Artikel drin stand. Die Frage ist mir aber im Gedächtnis geblieben.

In bin oder war immer auf der Suche nach meiner wahren Berufung. Ich steckte in meinem Beruf fest – mehr oder weniger zufrieden und fragte mich, ob ich denn an der richtigen Stelle sei.

Mit dem Stichwort war immer so ein Traum verbunden. Endlich das zu tun, was sich richtig anfühlt, voller Begeisterung und Leidenschaft. Wo Arbeit zum Vergnügen wird und ich es kaum erwarten kann, in den Tag zu starten. So ein bisschen was von Bestimmung oder Lebenssinn.

Heute lasse ich ein bisschen lockerer. Ich suche immer noch nach meinem eigenen Ding, genieße aber zwischendurch mein Leben, so wie es ist.

Mache es dir mit der Berufung nicht zu schwer.

Fixiere dich nicht allein auf den Gedanken deine Berufung zu finden. Hadere nicht damit, dass du sie noch nicht gefunden hast. Lasse etwas los und achte auf die vermeintlich kleinen Dinge des Lebens. Achte auf die Elemente, die dir Spaß machen, dir Erfüllung schenken. Vielleicht wird dir damit klarer, was deine Berufung sein könnte.

Den Weg zu einem guten Leben lässt sich auf vielfältige Weise erreichen. Es gibt nicht nur den einen Weg und es muss auch nicht immer der eine Weg bleiben. Etwas mit Leidenschaft und Sinn zu tun, gehört dazu, ist aber nicht alles.

Für meine Berufung heißt das, Ich bin gern mit Menschen zusammen, freue mich über die Liebe meiner Frau oder über gute Freundschaften. Ich kann heute etwas lernen, morgen etwas Neues entdecken. Zeit ist mir wertvoll – auch für den Müßiggang. Ich kann mich krümelig lachen und mich an kleinen Dingen erfreuen. Ich lebe bewusst, muss aber nicht alles ernst nehmen. Vielleicht gehört dazu, Verantwortung zu übernehmen, etwas mit anderen zu tun für die Gesellschaft oder die Umwelt. Es gehören aber auch die kleinen Dinge dazu, wie jemand zu überraschen oder in der Not einfach nur da zu sein.

Dieser Beitrag ist einfach mal zum darüber nachdenken.

Mache es dir mit deiner Berufung nicht zu schwer und vergesse nicht dein Leben zu leben.

Was ist eigentlich eine Berufung?

Nach dem Duden ist die Berufung ein Ruf zu einem Amt oder eine besondere Befähigung, die jemand als Auftrag in sich fühlt.

Seminar zum Finden der Berufung

Vor Jahren war ich eine Woche auf einem Seminar, um meine Berufung zu finden. Das besondere an diesem Seminar war, dass ich mich auf die Suche gemacht habe, ohne den Verstand zu benutzen. Durch eine Vielzahl von Übungen, die besondere Atmosphäre und einen wirklich außergewöhnlichen Seminarleiter, entstand über fünf Tage ein Satz für die eigene Berufung.

Meiner lautet:

Ich bin unabhängig und frei und schenke der Welt Licht und Farben.

Er ist heute noch mein Leitsatz, in dem ich mich immer wiederfinden kann.

Auch ein Grund warum ich Coach geworden bin und mich für eine positive Führung und Kultur in den Unternehmen einsetze.

Berufung ist für mich eine Art zu leben.

… und weniger die Suche nach der Lebensaufgabe an sich. Damit gehört alles dazu, jede Minute, jede Stunde auf vielfache Weise.

Ein Coach kann helfen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass du deine Berufung nicht durch bloßes Nachdenken finden kannst.
Es gibt eine Reihe von Übungen, die die anderen Sinne neben deinem Verstand ansprechen. Dein inneres Körpergefühl, wo du für dich erkennen kannst, was sich gut anfühlt und richtig oder eben nicht. Visuelle Übungen, die neue Assoziationen wecken können. Oder eine kleine, meditative Traumreisen zeight dir eion Bild.  Probiere es aus. Daraus ergeben sich neue Erkenntnisse und du wirst klarer sehen.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen